Schlagwort-Archive: Fatwa

Was macht die islamischen patriarchalen Autoritäten so mächtig?

Aus Anlass der ablehnenden Reaktionen sämtlicher muslimischen Männer-Autoritäten auf die Gründung der liberalen Moschee in Berlin habe ich mal eine ernsthafte Frage, weil mir der Unterschied wirklich nicht klar ist.

Als vor einigen Jahren die Frauenordinationsbewegung in der katholischen Kirche, bei der Frauen heimlich, aber formal korrekt von einem dissidenten katholischen Bischof zu Priesterinnen geweiht wurden, vor sich ging, gab es natürlich ebenfalls umgehend aus dem Vatikan die Meldung, dass das illegal und mit dem Katholizismus nicht zu vereinbaren ist. Aber das hatte überhaupt keine weitergehende Bedeutung, beides nicht. Es wurde von der Öffentlichkeit als völlig irrelevanter Streit wahrgenommen.

Was macht diese islamischen Ober-Männer so mächtig? Mächtiger als der Vatikan? Sind muslimische Menschen denn der Al-Azhar gegenüber gehorsamer als katholische Menschen gegenüber dem Papst? Oder liegt es dran, dass sich im Christentum die Alternativen zu den patriarchalen Kirchen (katholische und orthodoxe) bereits institutionalisiert haben in Form von protestantischen Kirchen? (wobei die oft auch patriarchal sind, aber nicht immer so plump) – Warum wird islamische Religiosität als wichtig empfunden, christliche Religiosität, auch wenn sie patriarchal ist, aber nicht?

Verbindung zum Terror kann es eigentlich nicht sein, weil ja alle Analysten sich darin einig sind, dass die Terroristen gerade NICHT religiöse Menschen sind, sondern in der Regel keine besonders fromme Erziehung bekommen haben und sich meistens nur grade mal ein paar Versatzstücke Islam draufgeschafft haben. Also, wie seht Ihr das?

(Abgesehen davon ist es natürlich in der Tat bescheuert, wie das islamische Establishment hier reagiert, aber ehrlich, wann hätte ein religiöses Männer-Establishment denn jemals auf eine von Frauen angestoßene Verändertung NICHT bescheuert reagiert?)

Advertisements